In Großmuß wurde eine Dorferneuerung gestartet, die im Sommer 2018 ihren Abschluss finden wird. Als Ziele wurden von den gebildeten Arbeitsgruppen ein Gemeinschaftshaus, die Kirchenumfeld-Neugestaltung, die Sanierung des Sportheim-Obergeschosses, die Platzgestaltung um das Feuerwehrhaus sowie Maßnahmen zu mehr Verkehrssicherheit, besserer Nahversorgung und die Weiheroptimierung vorgesehen.

Mittlerweile ist der Kirchenvorplatz neu gestaltet. Das Richtfest für das Gemeinschaftshaus wurde am 1. Dezember 2017 abgehalten (siehe Aktuelles unter Aus der Gemeinde).

 

Privatförderung in der Dorferneuerung Großmuß

Im Rahmen der Dorferneuerung unterstützen die Ämter für Ländliche Entwicklung die Rückbesinnung auf kulturelle Werte gemeinsam mit den Dorfbewohnern durch Beratung und finanzielle Förderung.

Hinweise dazu vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern.

 

Das Gemeinschaftshaus in Großmuß entsteht

Zur Hebfeier für das neue Gemeinschaftshaus in Großmuß wurde am 1. Dezember 2017 eingeladen. Bürgermeister Erwin Ranftl sprach dazu einige Worte. Im Anschluss trug der Zimmermann am geschmückten Richtbäumchen seinen Segensspruch nach altem Brauch für das neue Bauwerk und seine künftigen Benutzer vor.      


Foto:Kö

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Floriansfest in Großmuß und Bürgerinformation zur Dorferneuerung

Im Rahmen des traditionellen Floriansfestes der Freiwilligen Feuerwehr Großmuß am 15. August 2015 informierte Bürgermeister Erwin Ranftl die Bürger ausführlich über den aktuellen Stand der geplanten Dorferneuerung und ermunterte alle Interessierten, sich mit Anregungen und  Ideen einzubringen.

Den vollständigen Artikel finden sie hier.

 

 

 

Foto: B. Kempny-Graf

 

 

 

Gemeinderat und Großmußer Bürger arbeiten intensiv an Dorferneuerung

Das Projekt Dorferneuerung in Großmuß geht mit voller Kraft voran. Die Gemeinde Hausen hatte kürzlich Gemeinderäte und interessierte Bürger zu einem zweitägigen Seminar eingeladen, moderiert durch Michael Kreiner und Stefan Weinberger vom ALE (Amt für Ländliche Entwicklung) im Kloster Kostenz nahe St. Englmar. Teilgenommen hatten neben Bürgermeister Erwin Ranftl, Stellvertreter Rudolf Dürmayer sechs weitere Gemeinderätinnen und Räte aus allen drei Ortsteilen sowie elf Großmußer Bürgerinnen und Bürger.

Der vollständige Text zum Seminar kann hier abgerufen werden.

 

 

   
© Gemeinde Hausen / Niederbayern - 2017