Möglichkeiten für freizeitliche Aktivitäten in der Gemeinde gibt es in großer Zahl. Jeder Ortsteil (Großmuß, Hausen, Herrnwahlthann) besitzt einen Sportplatz sowie entsprechende Vereine. Wanderfreunde oder Spaziergänger finden in der Gemeinde ebenso wie in der Nachbarschaft abwechslungsreiche Wege mit kleinen und größeren Denkmälern oder Sehenswürdigkeiten oder einfach nur Naturschönheiten. 

 

Für Radfahrfreunde sei der Esperbachtalradweg in Erinnerung gebracht:

Der Esperbachtal-Radwanderweg führt von Saal/Donau nach Langquaid über Herrnwahlthann. Störche brüten übrigens auch hier. Sie haben ihr Nest am ehemaligen Brauereikamin. auf den umliegenden Wiesen sind sie leicht zu beobachten.
                               
Der Radwanderweg ist etwa 17 km lang und wird mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad klassifiziert.
Näheres finden Sie auf dem Flyer zum Downloaden.

Natürlich kann man auch zu Fuß die Gegend auf diesem Radweg erkunden.

Infobroschüre Esperbachtal-Radwanderweg

 

Zudem gibt es noch weitere Routen, die sich von hier aus speziell für Radwanderer erkunden lassen:
Donau-Radweg, Abensradweg oder den Altmühlradweg.

Neben dem Esperbachtalradweg ist ein Flyer abrufbar, der den Großen Laaberradweg (85 Km) beschreibt. Er verläuft von der östlichen Hallertau durch den Gäuboden. Der Radweg endet in Straubing an der Mündung der Großen Laaber in die Donau.
Eine Empfehlung ist auch die Storchenroute im Laabertal und der Laabertaler Wallfahrtsweg (Rundweg). Die Wege sind für Radfahrer sowie auch für Wanderer geeignet, die in Etappen die Gegenden erkunden können.   

Eine Stromtankstelle befindet sich übrigens beim Rathaus in Langquaid.

 

Flyer Großer Laaberradweg 
Flyer Storchenroute  
Flyer Laabertaler Wallfahrtsweg  

 

 

 

 

 

 

 

 

 Zudem empfohlen sei der Flyer mit Beschreibung zum  Naturerlebnispfad einer Wanderung durch den Waldlehrpfad sowie der Beschreibung eines Legenden- und Sagenweg. Ausgangspunkt ist jeweils der Marktweiher in Langquaid.

Flyer Naturerlebnispfad - Waldlehrpfad - Legenden- und Sagenweg

 

Nähere Informationen zu den einzelnen Vorschlägen finden Sie auf der Homepage der Marktgemeinde Langquaid unter Radwege & Wandern.

 

Feldkreuze, Sühnesteine, Kapellen und Kirchen gibt es zu entdecken, Naturdenkmäler, Stellen wo historische Ereignisse stattfanden. Wald, Wiesen und Äcker, eingebettet in eine und freundliche Landschaft. Traditionelle Veranstaltungen übers Jahr laden ein und die Veranstalter freuen sich immer auf einen Besuch. 

Bildsäule am Weg Bildsäule mit dem kirchlichen Symbol von Weintrauben Freizeitvergnügen & Tradition: Maibaumaufstellen, Johannisfeuer, Vereinsfeste
Winterzauber am Marterlberg

Einige Baudenkmäler in der Gemeinde:

Dietenhofen: Katholische Kirche St. Johannes der Täufer eine Saalkirche mit Satteldach, kleine Rokokoanlage, um 1760. Eine Lourdesgrotte (Mariengrotte) mit Brunnenschale (um 1900) befindet sich auf der Straßenseite. (Die Kirche ist abgeschlossen)

Frauenwahl: Katholische Kirche Mariä Himmelfahrt, Saalkirche mit Satteldach und Giebelreiter, im Kern wohl romanisch, dreiseitig geschlossener Chor (die Kirche ist abgeschlossen). Sühnekreuz 1609.

Herrnwahl: Ehemaliger Pfarrhof mit romanische Kapelle, flach gedeckter einschiffiger Raum mit eingezogenem Kastenchor, erste Hälfte 13. Jahrhundert; (im Privatbesitz, nicht öffentlich).

Herrnwahlthann: Pfarrhof um 1860/70, Pfarrstadel aus dem 18. Jahrhundert. Katholische Pfarrkirche St. Andreas, eine Saalkirche mit Satteldach und fünfseitig geschlossenem Chor, Langhaus Ende 12. Jahrhundert, 1938 um zwei Achsen verlängert, Chor mit Netzgewölbe, spätgotisch, zweite Hälfte 15. Jahrhundert, Chorflankenturm, 15. Jahrhundert, mit neuromanischem Abschluss und Spitzhelm, 20. Jahrhundert; Kirchhofeinfriedung, mit Rundbogentor und mächtigen Strebepfeilern nach Süden und Westen, 17./18. Jahrhundert.

Großmuß: Katholische Kirche St. Georg, Saalkirche mit Satteldach und eingezogenem, aus der Achse verschobenen Kastenchor, 1937, ehemaliger Chorturm, mit Uhrengiebeln und Pyramidendach, erste Hälfte 14. Jahrhundert, Erweiterung im 18. und 19. Jahrhundert;

Hausen: Katholische Kirche Unserer Lieben Frau, Saalkirche mit Satteldach ist im Kern mittelalterlich, Kirchenschiff und Sakristei wurden von 1987/88 neugebaut, Chorturm mit Pilastergliederung und Zwiebelhaube ist iim Kern romanisch, mit barocker Erweiterung

(Siehe vollständige Denkmalliste für Hausen beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege)

 

 

Für Wanderer und Spaziergänger

Machen Sie einen Spaziergang und entdecken Sie die Umgebung. Ein Vorschag:

Vom Parkplatz bei der FFW folgen Sie der Straße in nördlicher Richtung für etwa 200 m und biegen Sie nach links zum neuen Baugebiet Am Röthelbach ab. Folgen Sie aber der Straße die außerhalb vorbeiführt entlang einem kleinen Bachlauf. Kurz nach einem eingezäunten Gehege folgen Sie der Straße, die nach links gemäßigt ansteigt und nach 500 m beim höchsten Punkt erreichen Sie eine weitere Abzweigung. Nach links geht es wieder abwärts zum Dorf. Nach rechts führt die Straße nach Schoißenkager. Eine Bank lädt dort zu einer Rast ein. Dort können sie klarem Wetter zahlreiche Kirchtürme erkennen. Von Schoißenkager kommen Sie ebenfalls wieder zur Kreisstraße herunter und können den Radweg zurück nach Hausen nehmen.

Noch einige Kurztipps:

- Hausen: Vom Pendlerparkplatz zur Franziskuskapelle nach Herrnwahlthann und über Buch zurück. Feuerwehr, Grubfeld, übers Hausinger Hölzl zurück. 

- Dietenhofen: Waldspaziergang zur Schafreuter Höll

- Großmuß: Keltenwall bei Kleingiersdorf; Wanderung zum Hopfenbacheinfall; Von Kirche über den Kirchberg den Weg Richtung Osten, über die Kreisstraße dann den Weg zurück nach Großmuß.

- Herrnwahlthann: Start FFW/Sportplatz über Autobahnbrücke Richtung Naffenhofen bis zum Feldkreuz. Gleicher Weg zurück.

 

Für Radwander

Sie befinden sich etwa in der Mitte des Radweges Langquaid-Saal/Donau. In Langqaid können Sie dem Radweg nach Rottenburg/Laber folgen, oder dem Radweg nach Schierling durch das Niedermoor bei Niederleierndorf oder radeln Sie den Esperbachtal-Radweg wieder zurück nach Saal.

 

Für Autofahrer

Sie können natürlich einen Spaziergang wie oben beschrieben machen. Mit dem Auto bieten sich jedoch weiter entfernte Ziele an. Eine kleine Auswahl:

Abensberg 10 km, Stadtrundgang in die historische Altstadt, beispielsweise mit dem Stadtplatz, ehemaligen Karmelitenkloster, Maderturm, Schlossgarten usw.

Langquaid 5 km, historischer Marktplatz

Rohr in NB 15 km, Benediktinerabtei mit Asam-Kirche

Regensburg 25 km, Historische Altstadt, Dom St. Peter, Steinerne Brücke und viele Sehenswürdigkeiten mehr.

Landshut 50 km, wertvolles Stadtbild der Gotik und Renaissance mit vielen Baudenkmälern wie beispielsweise die St. Martins- und St. Jodokkirche oder die Stadtresidenz und natürlich die Burg Trausnitz.

Labertal (Große Laaber) Richtung Hallertau

Altmühltal (Schloss Prunn, Burgruine Randeck, Rosenburg in Riedenburg, Dietfurt)

Weltenburg/Kelheim Donaudurchbruch

In Hausen gibt es keine Tankstellen. Die nächsten sind in Langquaid (ca. 4 km, Ortseingang) und in Saal a. d. Donau (ca. 6 km, innerorts) zu finden.

 

 

   
© Gemeinde Hausen / Niederbayern - 2017